Akute Räumungsbedrohung – Solidarität mit der Hausprojektgruppe Großbeerenstr. 17A

Liebe Mitstreiter*innen gegen Mietenwahnsinn, Gentrifizierung, Verdrängung und Zwangsräumung und für ein Recht auf Wohnen für alle und eine von unten bestimmte Stadt,

die radikale Entmietung von Häusern, um sie danach leichter zu modernisieren, in Eigentumswohnungen umzuwandeln, verkaufen zu können oder abzureißen, ist eine der brutalsten Angriffsformen auf unsere Wohn- und Lebensverhältnisse. Deshalb hat die Hausprojektgruppe Großbeerenstr. 17a im Bündnis mit #besetzen am 8.9.2018 das seit 8 Jahren fast völlig entmietete Haus in der Großbeerenstraße besetzt.

Der Eigentümer ist die Aachener Siedlungs- und Wohnungs GmbH, die der katholischen Kirche gehört. Die ASW unterschrieb nach der Besetzung einen Nutzungsvertrag für eine Wohnung und erklärte ihre Gesprächsbereitschaft zu den Forderungen der Hausprojektgruppe.

Im Februar 2019 brach die ASW die Gespräche einseitig ab und forderte die Räumung der genutzten Wohnung zunächst bis zum 31.3.2018, dann ultimativ bis zum 10.4.2019. Seit Freitag, 12.4.19, lässt die ASW den Zugang zum Haus durch einen privaten Wachschutz kontrollieren und versuchte durch eine Zugangssperre zur Wohnung die kalte Räumung.

Wir hoffen und wissen, dass ihr unsere Forderungen seit der Besetzung auf vielfältige Weise unterstützt. Eine Form der Unterstützung soll diese Solidaritätserklärung sein. Wir hoffen, dass möglichst viele Initiativen, Projekte und Gruppen der Stadtbewegung von unten sie unterschreiben. Diese Soli-Liste soll regelmäßig ergänzt und veröffentlicht werden.

Aktuell könnt ihr uns vor allem durch Präsenz vor und im Haus unterstützen.

Danke für eure Solidarität

Hausprojektgruppe G 17a

 

Kontakt: g17a_berlin@riseup.net

Mehr Infos unter #besetzen

Solidarität mit der Hausprojektgruppe Großbeerenstraße 17a

Wir unterstützen die Forderung der Hausprojektgruppe G 17a nach einem für sie akzeptablen Vertrag für das Haus Großbeerenstr. 17a in Kreuzberg. Die Hausprojektgruppe hat das Haus am 8. September 2018 besetzt, nachdem es 8 Jahre aus Spekulationsgründen fast vollständig leerstand. Derzeitiger Eigentümer des Hauses ist die der katholischen Kirche gehörende Aachener Siedlungs- und Wohnungs GmbH.

Wir fordern den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und den Senat von Berlin auf, die berechtigte Forderung der Hausprojektgruppe Großbeerenstr. 17a zu unterstützen und vor allem keine polizeiliche Räumung zuzulassen oder durchzuführen.

Initiative Kiezaktiv:Bockbrauerei

Initiative „Bucht für alle“

Bündnis Zwangsräumung verhindern

Initiative DragoAreal für den Stadtteil und die Stadt

Nachbarschaftsinitiative Dragopolis

Initiative Gedenkort Fontanepromenade 15 e.V.

Initiative Geschichtsort Januaraufstand

Blauer Dienstag für das Bunte Haus

Kiezbündnis am Kreuzberg

Kiezpalaver Schöneberg

Kiezversammlung 44 (Nord-Neukölln)

Kunstblock and beyond

Netzwerk Zwangsarbeit

Möckernkiez e.V.

Solidarisches Wohnen in Berlin

Stadtteil- und Infoladen LUNTE

Stadtteilinitiative Wem Gehört Kreuzberg

Syndikat – selbstverwaltete Kiezkneipe aus Nord-Neukölln

Wohnen heißt Bleiben – Eigenbedarf kennt keine Kündigung

Viele Nachbar*innen und Unterstützer*innen mit Einzelunterschrift

 

Article written by